18. Das Lernen, Arbeiten und Leben im Peak State assistieren

Aktualisiert: Feb 3


Supra-Lernen im Zen-Modus - Teil 18


von Günter Chetano Lau



Die Begleitung von Menschen im Lernen, Arbeiten und Leben ist eine herausragende und äußerst verantwortungsvolle Tätigkeit, weil sie ihr Leben maßgeblich beeinflusst. Insofern ist es von größter Wichtigkeit, dass solche Begleiter zum einen menschlich integer und geklärt sind und zum anderen möglichst gut auf diese Aufgabe vorbereitet sind.


Alle bisherigen experimentellen Lernsysteme, insbesondere die, die in irgendeiner Form von Einzelnen GEFÜHRT wurden und/oder einer Didaktik folgten, sind gescheitert oder drohen zu scheitern. Im Prinzip gilt das sogar anscheinend für alle menschlichen Systeme. Die erwachende Menschheit benötigt keine weltliche FÜHRUNG mehr und keine „Führer“. Sie ist wach und lebt – ihr eigenes Ding. Und jeder kann und wird zukünftig aus den nicht mehr passenden Gemeinschaften aussteigen und gegebenenfalls Nukleus – aber nicht Führer – einer neuen Gemeinschaft sein.



Wie wir in jüngster Zeit beobachten konnten, sind insbesondere die herausragendsten, fortgeschrittensten Alternativen Lernsysteme wie Laising, Weinbergschule und sogar Schetinins Schule in Tekos gescheitert, weil sie von Einzelnen „geführt“ wurden und nicht eingebettet waren in eine größere, sie tragende Gemeinschaft und weise Strukturen.


Seit langem überfällig beginnt nun sichtbar zu werden, dass auch das staatliche Schulsystem zu scheitern beginnt, weil es u.a. zu unflexibel ist, um auf den allgemeinen Wandel und Herausforderungen zu reagieren. Bis heute sind die Mängel, die der UN-Sonderberichterstatter, Venor Munoz, 2006 im deutschen Schulsystem feststellte, nicht einmal annähernd abgestellt.


Jetzt rächt sich das und es beginnt sich derzeit von innen heraus aufzulösen, weil auch immer mehr Lehrer nicht mehr bereit sind, es mitzutragen und Veränderungen direkt oder indirekt (z.B. durch Erkrankung) einfordern bzw. ausscheren. Auch der Druck der frustrierten Eltern wird immer größer, weil sie erkennen, was das Schulsystem mit ihren Kindern macht.

Lasst uns dieses Vorgehen nicht mehr wiederholen! Die Zeichen der Zeit sind klar erkennbar. Es braucht neue Strukturen und eine Mathetik – eine Kunst des Lernens und des Lebens, die den Menschen das natürliche Lernen und SEIN wieder ermöglicht.


Die Vorgaben des UN-Sonderberichterstatters* können dabei als Leitlinien dienen: „Der Sonderberichterstatter stellt fest, dass die erfolgreiche Reform des gesamten deutschen Bildungssystems als Ganzes sowohl inhaltlicher als auch struktureller Reformen bedarf. Es sollten sieben Kernbereiche herausgestellt werden:


1) Wandel von einem selektiven Bildungssystem zu einem System, bei dem das Individuum unterstützt wird und dessen spezifische Lernfähigkeiten im Mittelpunkt stehen;


2) Größere Unabhängigkeit der Schulen, dies bedeutet, dass Schulen flexibel und autonom in der Nutzung ihrer Finanzen, der Einstellung von Lehrern und der Umsetzung der zentralen Zielsetzungen sein sollten;


3) Verbesserung der Bildungsinhalte und Methoden, insbesondere durch eine systematische Sprachausbildung der Migranten, die Verstärkung der Lesefähigkeiten und die Einführung neuer Medien;


4) Verstärkung der demokratischen Schulkultur, indem man dem Kind mehr Autonomie und die Möglichkeit gibt, seine Kompetenzen einzusetzen;


5) Die Strukturen sollten so gestaltet werden, dass sie jedem die Chance geben, sein/ihr Potenzial auszuschöpfen, beispielsweise durch verstärkte Kindergartenangebote, die Einführung von Ganztagsschulen und den Verzicht auf ein gegliedertes Schulsystem. Im Hinblick auf das Letztgenannte sollte festgehalten werden, dass – trotz erfolgreicher ausländischer Beispiele eines Schulsystems für alle Schüler, durch das Kinder die Möglichkeit haben, für einen längeren Zeitraum gemeinsam zu lernen und durch das alle angehalten werden, bessere Ergebnisse zu erzielen – die Diskussion über das mehrgliedrige System, das der Sonderberichterstatter für extrem selektiv hält, große Angst und Widerstand auszulösen scheint, insbesondere Besorgnis über den Verlust von Privilegien für diejenigen, die am meisten vom aktuellen System profitieren;


6) Eine andere Ausbildung für Lehrer, die nicht nur in ihrem Fachgebiet spezialisiert sein sollten, sondern auch auf pädagogischer Ebene;


7) stärkere Investitionen und mehr Finanzmittel für frühkindliche Unterstützung, dafür sollten die Finanzen besser investiert und verteilt werden.“


<Venor Munoz>


Wir werden das in „Mathetik 2 - Das Praxis-Handbuch“ noch einmal dezidiert aufgreifen und aufzeigen, wie das, beispielsweise in Außerschulischen Lernorten (ASL), umgesetzt werden kann.



Mit Mathetik begleiten


Wir haben eine Ausbildung entwickelt – die vier-stufige Vier-Phasen-Ausbildung in Mathetik – die den hohen Anforderungen nach unserem heutigen Erkenntnisstand optimal entspricht. Und nicht nur das. In Verbindung mit den ASL und dem System der Lernassistenten lässt sie sich krisensicher praktisch einsetzen.


Begleiten lässt sich im ersten Schritt notfallmäßig rasch einführen (s. Anlage 2). Anders jedoch das im zweiten Schritt notwendige, supervidierende #Anleiten der Lernassistenten. Das ist nicht mal eben durch ein paar Abendkurse zu erlernen. Die notwendige, fundierte Ausbildung, besser selbständige, angeleitete Erkundung, wird innerhalb von mehreren Jahren bis zu vier Mal durchlaufen – mit jeweils unterschiedlichen Zielen.


Der erste Durchlauf - die erste Stufe - wird allen Personenanempfohlen, die sich um Menschen und ihre Bildung kümmern bzw. sie in ihrer Arbeit und in ihre Leben coachen, insbesondere den zukünftigen Lernassistenten und den Eltern. Er lässt sie zurückkehren zu ihrem natürlichen, ursprünglichen Lernverhalten. Sie erkennen dabei, dass das „Vorbeten“ von Wissen oder auch ein Frontalunterricht Menschen in ihrem natürlichen Wissensdurst und ihrer Erforschung der Fragen, die sie interessieren, stoppt.


Menschen lernen schon seit Millionen Jahren erfolgreich und völlig selbständig oder anhand von Vorbildern. Wenn sie nicht weiterwussten, haben sie Wege gefunden oder Experten. Letztere haben sie aber nur so weit gefragt, wie sie Antworten brauchten, und sich nicht ihr vollständiges Wissen per Weitergabe (Frontalunterricht) überstülpen lassen. So blieb nicht nur Raum für eigene Erfahrungen, sondern auch für Neues. Genau das hat uns als Menschen und als Menschheit vorangebracht.


Die bewusst angewandte Mathetik zeigt uns wieder, wie man lernt und nicht was man lernt. Wenn Mensch weiß, wie er lernt, kann er leicht das lernen, was er lernen will. Das ist die Essenz der zweiten Stufe, zu verstehen, was wir in der ersten Stufe getan habe. Wenn ich verstanden habe, kann ich auch andere im Lernen begleiten. Dies wird zunächst supervidiert durch Anleiter geschehen.


Die dritte Stufe setzt die Arbeit der ersten beiden Stufen vertiefend fort. Menschen, die sich dazu wahrhaft berufen fühlen oder von der Gemeinschaft berufen wurden, werden den Prozess vertiefend durchlaufen und aus einem bewussten Zustand heraus jetzt ganze beliebige Einheiten – Gruppen, Projekte, Initiativen, Firmen, Organisationen – dienend anleiten können.


Aus der Gruppe dieser Menschen werden dann weitere Berufene eine vierte Stufe absolvieren, die sie am Ende befähigt, alle Stufen anzuleiten und selbst #Anleiter zu begleiten.




Bildungsbegleiter - ihre (+1)-Rollen und die Chakras


Jeder Typ von Bildungsbegleiter hat seine eigene Rolle und diese ist einem eigenen Chakra zugeordnet.


Während über die Lage, den Zweck und die Farben der 7 Körper-Chakras weitgehend Einigkeit besteht, gibt es diese Einigkeit für die außerkörperlichen Chakras nicht. Das gängigste und weitgehend ähnlich gesehene Modell ist das 12-Chakra-Modell. Auch hier besitzt jedes der 5 zusätzlichen Chakren seine eigene Position, Farbe, Kraft und Funktion, ohne dadurch eine Hierarchie zu begründen, wohl aber immer höhere Bewusstseins-Ebenen.

Die traditionellen Chakra-Farben folgen dem Spektrum des Regenbogens, während das erweiterte System Farben hinzufügen kann, die mit Metallen oder anderen Elementen verbunden sind.


Nachfolgend die Verbundenheit der (+1)-Rollen mit den höheren Chakras.


· #Lernassistent - 8. Chakra (spirituelle Kommunikation, hell-lila)

· #Counselor - 9. Chakra (bedingungslose Liebe, silber)

· #Ältester - 10. Chakra (Seelen-Kommunikation, golden)

· #Anleiter - 11. Chakra (Schöpfung, magenta)

· #Weiser - 12. Chakra (Einheit, weiß)



Das 8. Chakra - Kausal Chakra


Qualität: Aktiviert die Kommunikation mit der spirituellen Welt (via Theta). Es vermag, die Kraft der Seele in den Geistkörper eindringen zu lassen, und vermittelt Botschaften. Es hat klaren Bezug zu beiden Ebenen, der irdischen und der spirituellen und ist daher prädestiniert für die Begleitung von Menschen in ihren Lernprozessen. Es ist daher dem Lernassistenten zuzuordnen.


Lage: Eine Handbreit über dem Kronenchakra



Das 9. Chakra - Seelenstern-Chakra:


Qualität: Durch das 9. Chakra betreten wir die Reiche der Transzendenz von Zeit und Raum, um in die bedingungslose Liebe zu erwachen. Dieses Energiezentrum soll den Zugang zu Paralleluniversen öffnen. Es überträgt außerdem Energie von außerhalb des Körpers nach innen und erhöht oder verringert sie bei Bedarf, um den Energiefluss zu stimulieren und Blockaden aufzulösen. Als Energietransfer-Chakra nimmt es u.a. der Welt und anderen Menschen, Pflanzen und Tieren Energie ab (schamanisch: Extraktion).

Es bietet Einsicht in die Akasha-Chronik und der Sphäre der Potentialitäten in der Schöpfung. Es ist ein nützliches Zentrum für schamanische Heilung und Theta-Kommunikation mit Geistführern sowie für Beratungen und Moderationen. Die Zuordnung zum Counselor ist klar erkennbar, weil all das seine originären Aufgaben sind.


Lage: Eine Handbreit über dem Kausal Chakra



Das 10. Chakra – Seelen Chakra


Qualität: Dieses Chakra hat Zugang zu Informationen über Karma, Lektionen, unsere Lernfähigkeiten, Türen zu Dimensionen und Zeiten sowie der Akasha Chronik.

Wenn wir auf vergangene Lebensinformationen zugreifen, geschieht dies über dieses Chakra. Gelegentlich erhalten wir im Traumzustand Zugang zu diesen Informationen, wenn es wichtige gibt, die uns mitgeteilt werden sollen.


Dieses Chakra ermöglicht via Delta-Zustand den Zugriff auf den Code deiner Seele oder den höheren Zweck. Es kann als Tür zu archetypischen Energien oder Mustern gesehen werden, die eine wichtige Rolle bei der Gestaltung unseres Schicksals spielen. In diesem Zusammenhang spielen Älteste, die uns anleiten, unsere Bestimmung zu gestalten, eine wichtige Rolle.


Lage: Eine Handbreit über dem Seelenstern-Chakra



Das 11. Chakra – Engels-Chakra


Qualität: Das 11. Chakra lässt den Geist als mächtiges Werkzeug erleben, um Materie zu formen – es erlaubt uns, zu schöpfen. Der Geist hat die Materie überwunden. Erlaubt Teleportation, Telekinese und Bi-Lokation. Schamanen nutzen die Dimension dieses Chakras, um Magie zu erzeugen und das Physische mit übernatürlichen Kräften zu beeinflussen.


Das Engels Chakra enthält die Programmierung der Seele für dieses Leben und die Geschichte der Seele. Durch unsere Verbindung über den Delta-Zustand und unser Verständnis dieses Chakras gewinnen oder wirken wir unsere eigenen Heilungen, Einsichten, lernen unsere Lektionen, verstehen die Seelenverträge und beginnen, unseren Lebenszweck zu verstehen.


Wir können beginnen, die Ziele im Peak-State zu sehen, die wir in dieses Leben gebracht haben, um sie zu erreichen. Wenn wir im Verständnis wachsen, können wir diese Ziele zu erreichen, indem wir unser Leben im Fluss seines Zwecks und nicht gegen es leben. All dies sind Fähigkeiten, die Anleiter brauchen, um Menschen bewusst anzuleiten.


Lage: Eine Handbreit über dem Seelen-Chakra



Das 12. Chakra – Einheit mit dem Universum


Qualität: Das 12 Chakra ermöglicht uns, über unsere gemeinsame Sphäre des Verständnisses hinaus in die universelle Einheit mit allem, was ist, auszudehnen. Dies ist das Chakra der Beherrschung des Seelenzwecks durch unsere menschliche Existenz - die Erleuchtung - die absolut bewusste Nutzung aller Gehirnwellen-Zustände.


Dieses Chakra-Zentrum ist das Göttliche Lichtportal, das eure vollständige Verbindung zur Göttlichen Quelle ermöglicht und eine offene Tür bietet, um andere Welten zu erkunden, und die volle Verbindung zum Kosmos verwirklicht.


Das 12. Chakra repräsentiert einen verkörperten Geist, einen Schöpfergeist, der sich materialisiert hat, oder ein Wesen, das im Verlauf seiner physisch-geistigen Entwicklung zu einem schöpferisch tätigen Geist in einem Körper wurde. Es ist unmittelbar mit dem „SCHÖPFER-GEIST“ verbunden, der Alles durchdringt und sich materialisiert in Form von Quanten. Jemand, der in dieses Chakra erwacht ist, kann idealerweise im #Rat der Weisen dienen.


Lage: Eine Handbreit über dem Engels-Chakra



Schöpfer-Geist


Wir sind spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen. Wir sind hier in der physischen Form für einen Zweck - um durch die Erfahrung zu lernen und zu wachsen. Jedes spirituelle Chakra öffnet eine entsprechende Tür zu einem anderen Teil der großen Weite, die "der Schöpfer" ist - im Bild als Schöpfer-Geist dargestellt, der ALLES verbindet und begleitet.


Daraus ergibt sich ein neues Bild, das alle Rollen als miteinander verbunden darstellt. Das verbindende und alle leitende Element ist der Schöpfergeist. In einen immerwährenden Kreislauf treibt er unsere Entwicklung voran. Erst mit ihm wird unsere irdische und unsere spirituelle Sicht auf das Lernen und Leben vollständig. Durch ihn erhalten wir das für uns und die Welt gerade wichtige Bewusstsein, unsere #Rolle und unsere #Funktion.


Der „SCHÖPFER-GEIST“ verbindet das spirituelle mit dem irdischen Bewusstsein und schafft auf diese Weise eine schöpfende Verbindung, die physisch über die (+1)-Rollen gewährleistet wird. Auf diese Weise können wir optimal WIRken.



* Venor Muñoz zur Lage der Bildung in Deutschland (jonathan.academy)



Anlage: Erd-Chakras (nach Jhadten Jewall)


Zur Vervollständigung sind hier noch die Erd-Chakras dargestellt. Durch die „unteren“ Chakras verbinden wir uns mit der Erde (Gaia). Hier entwickelt sich unser Gefühl, die "Natur" zu kennen. Wir kommen in Kontakt mit den Elementen Wind, Erde, Wasser und Feuer. Wir erkennen die Natürlichkeit der Zyklen des Lebens, Geburt, Wachstum, dann Tod, zu verstehen.


Diese Zyklen wiederholen sich überall in der Natur, im Planetenleben, im Tierleben und im Universum. Oft sind sie so langsam, dass eine Beobachtung innerhalb eines Menschenlebens nicht möglich ist, wie z.B. das Entstehen oder Sterben einer Sonne.


1. Erd-Chakra Erdstern - Erdverbindung


Mit dem 1. Erd-Chakra Erdstern beginnen die weiteren außerkörperlichen Chakras im Erdbereich. Es bestimmt unser körperliches Wohlbefinden und verbindet uns mit den Energien der Erde und unserer Umwelt. Zusammen mit den beiden Fuß-Chakras, die Neben-Chakras sind, bilden sie ein miteinander verbundenes Dreieck, einen Anker, der den Menschen stark erdet. Es ist also eine manifestierte Verbindung zur Energie von „Mutter Erde“.


Es hilft uns, emotional, geistig, körperlich und geistig ausgeglichen zu sein. Das erfordert allerdings, dass alle unsere Chakren ausgeglichen sind. Wie das Wurzel-Chakra ist es nützlich, alle Knochen- und Knochenmarkprobleme zu heilen. Es kann auch eine Rolle in allen DNA-bezogenen oder erblichen Fragen spielen.


Zusammen mit Chakra der kleinen Gewässer und dem Chakra of des inneren Erdenfeuers gehört dieses Chakra zu den wichtigsten subpersönlichen Chakren. Dieses Chakra ist verbunden mit grundlegender Verwurzelung, Talenten, starkem Willen, Intelligenz, Balance, glattem Leben, Kommunikation, Vorfahren, der Essenz (Kundalini/Jing), Fülle und Reichtum und tiefer Erinnerung an unsere Inkarnationen auf diesem Planeten.


In Verbindung mit dem Chakra der kleinen Gewässer ist dieses Zentrum stark mit den Mustern unserer Inkarnation (allgemeiner Lebensweg und auch unserer Karriere) verbunden. Wenn dieses Chakra jedoch aus dem Gleichgewicht kommt, kommt auch das Leben "durcheinander": Wir können verwirrt, orientierungslos, faul oder ohne Disziplin sein und unser Immunsystem kann leiden.


Farbe: lila-grau, es kann auch dunkelbraun oder golden sein. Einige sagen, dass es durch schwarze Farbe dargestellt werden kann.


Lage: Eine Handbreit unter der Erdoberfläche


2. Chakra der kleinen Gewässer


Dieses Chakra herrscht über große Kommunikation, große Intelligenz, große Erinnerung, großen Reichtum, große Talente und Verwurzelung großer Weisheit. Während der Erdstern mehr mit Inkarnationsmustern und der Essenz (Kundalini/Jing) und weniger mit Vorfahren verbunden ist, hat das Chakra der kleinen Gewässer mehr mit Vorfahren und großen Potenzialen zu tun.


Es ist auch mit der Kommunikation mit Menschen verbunden, die große praktische Talente und Fähigkeiten haben. Die elementare Natur zeigt ein Bild von kleinen Lagunen mit kaltem und klarem Wasser, gefüllt mit Edelsteinen, Fischen und vielleicht mit Delfinen. Dieses Chakra wird von Jhadten Jewall "The Dolphin Matrix" genannt, und es scheint auch ein richtiger Name zu sein.


Wenn das Chakra nicht ausgeglichen ist, kann man verwirrt, deprimiert werden, man kann gegen Verwurzelung und ständige Kommunikation rebellieren.


Farbe: grau, auch dunkler golden.


3. Chakra der Unteren Welt


Es wird von Jhadten Jewall auch "The Inner Earth Cities" genannt. Es ist mit dem Element Erde verbunden und regiert über niedrigere Aspekte des eigenen Egos. Wenn dieses Chakra ausgeglichen ist, ist das Ego wahrscheinlich auch ausgeglichen und man hat eine gute Verbindung mit den weiblichen Aspekten des eigenen Lebens. Es ist teilweise auch mit Überfluss und Reichtum verbunden.


Wenn dieses Chakra aus dem Gleichgewicht ist, ist das Ego mehr oder weniger aus dem Gleichgewicht und diese Situation wird das Bewusstsein schrumpfen lassen.


Farbe: schwarz.


4. Chakra des feurigen Nebel


Dieses Chakra regiert über die Region innerhalb einer Dimension unseres Planeten, die durch das Feuer, die Hitze, aber auch durch Nebel gefüllt ist. Dies ist extrem unangenehme Lage für Lebensenergie. Es herrscht über niedrigere Unruhen und unklaren Weg, so kann es großes Leid bringen, echte Hölle in das Leben.


Farbe: dunkelrot.


5. Chakra der riesigen Gewässer


Dieses Chakra ist mit riesigen Gewässern und wahrscheinlich mit Eis verbunden und sammelt wahrscheinlich noch einige Lebensformen darin. Das ganze Bild hier ist wirklich groß - diese Gewässer sind keine kleinen Lagunen, sie sind riesige Ozeane mit großen Formen.


Dieses Chakra wird von Jhadten Jewall "The Whale Matrix" genannt, und es scheint, dass dies auch ein passender Name sein könnte. Das Chakra herrscht über Kommunikation, vor allem über spirituelle Kommunikation, weil es durch eine ferne mystische Sonne dargestellt werden kann, die über dem kalten Wasser scheint.


Es kann auch über seinen Reichtum und Reichtum an sich herrschen, aber in geringerem Maße als der Erdstern und das Chakra der kleinen Gewässer und es kann einige finanzielle Probleme bringen, wenn sie nicht ausgeglichen sind.


Ein unausgewogenes Chakra bedeutet, dass die Wurzel der ernsten Spiritualität gebrochen werden könnte und wenn dies geschieht, hat man fast keinen Zugang zu spirituellen Kanälen und innerer Ekstase.


Farbe: glänzend schwarz.


6. Chakra des inneren Feuers der Erde


Es wird von Jhadten Jewall "Das (Kristall) Herz der Mutter Erde" genannt und es dieser Name kann mit chinesischer Metaphysik bestätigen werden, die Feuer (Herz) und Erde (Planet, Kristall) Element auf dieser Ebene setzen.


Dies ist das Chakra der inneren Stärke und des inneren Feuers unseres Planeten.

Es ist interessant, dass in den meisten Fällen dieses Chakra, das in die extreme Yin-Position gesetzt wird, und der Erdstern die ausgeglichensten sub-persönlichen Chakren sind. Das Chakra des inneren Feuers der Erde herrscht über Freundschaften, intime und andere Partnerschaften, Reichtum und Fülle.


Wenn dieses Chakra nicht ausgewogen ist, kann es Armut und Eheprobleme mit sich bringen.


Farbe: dunkles Kupfer.



Bildnachweis: Sage Heart Healing Arts, Karla Kadlec


* Worte mit vorlaufendem # und der Farbe Grün sind nicht als Worte zu verstehen, sondern als Begriffe, die inhaltlich weit über die Dudendefinition hinausgehen und der emotional aufgeladenen Symbolsprache des Theta®Learnings entnommen sind.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

 

Bildungsnetzwerk Leichtes Lernen
 gemeinnützig - unabhängig - übergeordnet